Anouk de la Virginie

 

 

 

Wurftag: 08.06.2005    ZB-Nr.: LOF 63153    Abkz.: IPO 3 , FH1    Befund: HD-A, ED-0, Spondy - frei

Schaubew.: SG 1          Größe: 57 cm              Gewicht: 26 kg

 

Der Stammbaum ist hier zu finden

 

Mit Anouk möchte ich jetzt den Grundstein meiner Zucht legen :

Ich erwarte von einem Malinois, bzw. von allen Belgischen Schäferhunden, das er ein gesunder, robuster, arbeitsfreudiger, führiger Sport-, Gebrauchshund ist, sich sozial in seiner Umwelt verhält, einen sehr guten Spiel- und Beutetrieb hat, in dem er auch noch zu händeln sein muß !

Auch vom Standard her sollte man Ansprüche stellen : ein guter Arbeitshund muß nicht zwangsläufig häßlich sein . . . ;-)

 

Meine persönliche Beschreibung zu Anouk : 

 

Anouk selber bringt linienmäßig frisches Blut in die deutsche Zucht.


 

Väterlicherseits kommt sie aus sehr erfolgreichen französischen Ring- uns Arbeitslinien.
 

Mütterlicherseits führt sie noch sehr zeitnah die alten Virginie-Linien, die ebenfalls erfolgreiche und typvolle Arbeitshunde hervorbrachten.



Anouk selber ist 3x ausgestellt und jeweils mit einem SG platziert worden : in der Jugend sg2, sowie in der Zwischen und offenen Klasse mit SG 1.

 

Besondere optische Vorzüge, die mir bei der Hündin absolut gefallen :

 

Korrekte Augenfarbe, feste Ohren, sehr gute Fellstruktur- und Farbe, korrekte Maske.


 

Im Wesen ist sie eine nervlich sehr stabile Hündin, die zwar sehr sensibel auf die Stimmung ihrer Hundeführerin reagiert, aber ansonsten in der Ausbildung und Training auf notwendige Korrekturen sehr gut reagiert und diese als Hilfen annimmt.

 

Sie ist eine sehr leichtführige, arbeitsbereite Hündin die trieblich jederzeit zu händeln ist !

 

Auch vom Griff-Verhalten zeigt sie eine sehr gute Arbeit, ist in der Schutzdienstarbeit jederzeit ansprechbar.


 

Anouk ist ebenfalls im täglichen Umgang absolut sicher, sie ist sehr freundlich, verschmust und unbefangen gegenüber Kinder, Joggern und sonstigen Passanten - auch bei Tierarztbesuchen ist sie absolut unkompliziert.

Die sich allerdings auch nur auf Impfungen und Kontrolluntersuchungen beschränken !

 

Desweiteren hat sie auch ein sehr gutes Sozialverhalten ihren Artgenossen entgegen.

Insgesamt bin ich überzeugt davon, das Anouk einen wertvollen Beitrag in der Zucht leisten kann.

Zudem hat sie sich auch als sehr gute Mutter bewiesen, ihr Umgang mit den Welpen war sehr fürsorglich und entspannt - der B-Wurf hat sich sehr temperamentvoll entwickelt.

 

 

Aufgrund der rein französischen Linien, wäre die Nachzucht ein geeignetes Zuchtpotential, um bei den deutschen Zuchtlinien frisches Blut einführen zu können.

 

Ein wenig zu unserem gemeinsamen Leben :

Im August 2005 holte ich Anouk zu mir.

Schon auf der langen Heimfahrt war sie ein sehr angenehmer Welpe, sie verschlief fast die ganze Fahrt, nutzte die Pausen ganz pflegeleicht zum Gassi-Gehen und erkundete dabei ganz gelassen und selbstsicher ihre Umwelt !

 

Anouk sollte eigentlich mal später in Ronjas Fußstapfen treten.

Doch irgendwie lief es anders als geplant : Ronja erkrankte und mußte mitten in ihrer aktiven Karriere aus dem Sport genommen werden.

Da ich das nie wirklichen verwunden habe, muß ich leider gestehen, daß Anouk dadurch auch nicht die Chance hatte aus Ronjas Schatten hervor zu treten . . .

Anouk ist ein ganz anderer Hund, vom Typ und Temperament, nicht schlechter, nicht besser – eben ein Hund auf dem ich mich anders einstellen mußte, was mir allerdings sehr schwer fiel, da ich auch nicht über meinen eigenen Schatten springen konnte !

 

Anouk + ich haben es also von vornherein sehr schwer miteinander gehabt, trotzdem bin ich ihr treu geblieben, sie müht sich auch redlich, ist ein sehr lernbegieriger Hund mit sehr schneller Auffassungsgabe und bietet sich dadurch richtig zur Ausbildung an !

Selbst bei Konfliktsituationen im Training verliert sie nicht ganz die Nerven und läßt sich noch gut lenken und korrigieren, so das wir in solchen Situationen die besten Lernerfolge erzielen konnten.

Da ist eben ihr großer Vorteil das sie nicht ganz so triebig ist, wie man sonst die Malinois kennt !

 

Das Arbeiten / Training macht mir mit ihr sehr viel Freude, weil sie eben sehr schnell lernt, ich kann sie wahlweise mit Futter oder Beute bestätigen, nach der Bestätigung ist sie auch sofort wieder arbeitsbereit weil sie durch ihre ruhige Art jederzeit ansprechbar bleibt . . .

 

Potential hat Anouk :

Nach der BH (Oktober 2007) dümpelten wie Ausbildungsmäßig vor uns hin, übten in aller Ruhe mal das eine, dann das andere, Prüfung war zwar ein Gedanke aber noch kein festes Ziel . . .

Mitte Juli 2008 stand auf einmal der erste Prüfungstermin : 4.10.

Ich erwachte aus meinem hundesportlichen Dornröschenschlaf und gab Gas : Fährten konnte sie eigentlich noch gar nicht, bzw. wir waren noch weit von der Gegenstandsarbeit entfernt . . .

Unterordnung waren einigermaßen funktionierende Einzelübungen, aber eigentlich sahen wir als Team auch noch nicht wirklich bereit aus . . .

Der Schutzdienst war das einzigste was einigermaßen stand : hier hatten wir auf einem Pokalkampf schon 93 Pt. erreicht !

 

Bereits nach 2 Wochen intensivem Training wurde aus unserer bisher geleisteten Arbeit langsam ein Schuh . . .

Anouk kämpfte mit, legte sich ebenfalls richtig ins Zeug und ich wurde übermütig : Wie wär’s im eigenen Verein gleich im Anschluß die IPO 2 zu machen ???

 

Also arbeiteten wir 2-gleisig weiter, Anouk war stets mit ihrem Eifer dabei und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen . . .

Dann war es soweit die ersten Prüfungen :

4.10.2008 VPG 1 : 93-90-95 = 278 sg

12.10. IPO 2 : 80-84-85 = 249 g

Eigentlich wollte ich es in dem Jahr dabei belassen. Eigentlich . . .

Ich wurde von meinem Helfer gebeten 2 Wochen später für den Verein bei der Peiner Stadtmeisterschaft (B+C) teilzunehmen.

Eher widerwillig sagte ich zu, dann aber auch nur unter der Voraussetzung das wir dann Nägel mit Köpfen machen : In der selben OG fand 4 Wochen später eine Vereinsprüfung statt !

 

Ich konnte das Training zur Stadtmeisterschaft gleich als Training für die VPG 3 nutzen !!!

Und so ist es dann gelaufen :

 

26.10. Stadtmeisterschaft VPG 2 : 87-95 – 3.bester Schutzdienst, 2.beste unseres Vereins aber die Beste im stolz auf ihren Hund sein !!!

22.11. VPG 3 : 97-75-95 = 267 g ; UO : 3x Steh (statt Platz, einmal korrekt und "perfektes" Steh beim Voraus) Abbruch beim Apport über die Schrägwand – hat das Holz nicht gefunden . . .

 

Was Anouk in all den Wochen geleistet und mit gemacht hat, hat mich doch sehr beeindruckt !

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!