Über Mich

 

 

Mein Name ist Beate Sprenger.

Ich bin 1965 in Wolfsburg geboren, aufgewachsen und wo ich auch heute noch beruflich tätig bin !

Ich bin verheiratet , kinderlos glücklich und durch meine Hunde Mitglied im DVG (PHSV Sehnde) , BSD , DKBS + CFCBB.

 

 

Hunde faszinierten mich schon seit meiner Kindheit, nur durfte ich leider keinen eigenen haben.

Meinen ersten Hund realisierte ich 1984, als ich aus meinem Elternhaus auszog und auf eigenen Füßen stand.

Ich holte Cleo mit 9 Wochen zu mir :-)

Durch Zufall und über Nachbarn bin ich dann 1985 zum Hundeplatz gekommen, aus anfänglicher Neugier wurde Sucht und als bisher totaler Sport-Muffel entwickelte ich mich zum Turnierhundesportler !!!

Bei einem Turnier 1986 bin ich auf einen vermeintlichen Schäfer-Collie-Mix aufmerksam geworden, der mich in seiner Erscheinung und Arbeit begeisterte : Es war aber ein Belgischer Schäferhund (Tervuere), eine Rasse von der ich zuvor noch nie etwas gehört habe.

Ich informierte mich so gut als ging über die Rasse, da ich mittlerweile auch Interesse am Schutzhundesport hatte, mich aber mit den Deutschen Schäferhunden nicht anfreunden kann, sah ich im Tervueren eine hervorragende Alternative !

1988 zog dann Teasy bei uns ein, ein äußerst liebenswerter Hund aber leider für den Sport ungeeignet.

Teasy hat aber maßgeblich meine Einstellung zum Hundesport geprägt :

Erwarte Nichts vom Hund dann wird er dich auch nie enttäuschen !!!

Auch habe ich mit Teasy begriffen, das man einer Rassebeschreibung nicht glauben darf, sondern die Rasse in natura erleben und kennen lernen muß.

Seit dem sah ich die Tervueren mit weitaus kritischeren Augen und begann mich gezielt über Arbeitshunde/Linien zu informieren . . .

 

1990 kam Dicki dazu, mit der ich endlich einen Tervueren hatte, mit dem ich richtig arbeiten konnte !

Leider war Dicki keine Schönheit und so hatte ihre Auststellungs-Karriere eher andere Gründe . . .

 

1992 machte ich meine Ausbildung und Abschlußprüfung zur THS-Bewerterin, mittlerweile sind wir Bewerter ebenfalls in den LR-Stand erhoben . . . ;-)

Leider habe ich keine Trainingsmöglichkeiten mehr für THS im Verein, so das ich jetzt nur noch passiv als THS-LR’in aktiv sein kann.

 

Auch wenn ich mittlerweile nur noch VPG-Sport betreibe, der THS ist mein Ursprung und ich bin auch stolz auf diese Vergangenheit !

1997 machte ich meinen ersten Mali-Wurf mit Dicki, die nur als Malinois die Zuchtzulassung bekam.

Leider war für mich nichts Geeignetes in dem Wurf, ich bin mit dem Wurf trotzdem zu den Malis übergewechselt, so daß ich mir 1998 meinen ersten richtigen Malinois holte.

Auch hier hatte ich kein Glück : die Hündin war für Rudelhaltung nicht geeignet, es kam ständig zu Beissereien : also mußte sie gehen !

 

Mir ist eine innige Beziehung zu meinen Hunden sehr wichtig, meine Hunde sind kein Kinder-Ersatz sondern haben für mich den gleichen Stellenwert !

 

 

2005 erfüllte ich mir einen besonderen Wunsch : Ich holte mir einen Welpen aus dem legendären französischen Zwinger „de la Virginie“

 

Ich erwarte von einem Malinois, bzw. von allen Belgischen Schäferhunden, das er ein gesunder, robuster, arbeitsfreudiger, führiger Sport-, Gebrauchshund ist, sich sozial in seiner Umwelt verhält, einen sehr guten Spiel- und Beutetrieb hat, in dem er auch noch zu händeln sein muß !

Auch vom Standard her sollte man Ansprüche stellen : ein guter Arbeitshund muß nicht zwangsläufig häßlich sein . . . ;-)

Nach vorheriger, intensiver Auswahl nach Leistung- und Arbeitslinien ist der Formwert für mich der letzte, aber entscheidenste Punkt bei der Auswahl des Zuchtrüden !

Ich persönlich finde die alten französischen Ringlinien hoch interessant, weswegen ich auch mein Augenmerk züchterisch auf diese Linien lege.

Das diese Linien teilweise auch mischerbig für Tervueren sind, macht sie für mich noch spannender !

 

Da sich der Traum von einer Malinois-Zucht für mich nicht erfüllt hat, bin ich wieder zurück zu meinem Ursprung : Seit November 2013 wuselt wieder ein Tervueren durch mein Leben, wenn sie sich weiter so großartig entwickelt, hat sie alle Voraussetzungen meine Vorstellungen für einen Tervueren zu erfüllen und auch meinen Ansprüchen als Zuchthund gerecht zu werden und mein Ziel zu verwirklichen wirklich gute Arbeits-Tervueren und ggf. auch Arbeits-Groenendael züchten zu können !

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!